Wettbewerbsergebnis

Die Pläne für zwei neue, moderne Campus-Standorte in der Siegener Innenstadt nehmen Gestalt an. Um den Umzug weiterer Teile der Universität in das urbane Zentrum zu planen, wurde der städtebauliche Wettbewerb „Uni (kommt) in die Stadt“ gestartet. Dabei hat der Entwurf des Berliner Teams um das Städtebau- und Stadtplanungsbüro Machleidt GmbH die Jury vor allem durch die „Verbindung von universitärem Leben und öffentlichem Raum“ überzeugt, betonte Prof. Andreas Fritzen, Architekt und Stadtplaner aus Köln bei der Präsentation der Gewinner-Entwürfe am 26. Juni im Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle. Fritzen hatte den Vorsitz im Preisgericht, hochkarätig besetzt mit Vertreterinnen und Vertretern der Universität, der Stadt, des NRW-Wissenschaftsministeriums und externen ExpertInnen.

Hier können Sie die Dokumentation zum Wettbewerb herunterladen.